Willkommen

Hier ist die Stammgruppe der Bräunsdorfer (Martin-Anderson-Nexö Spezialkinderheimes )/Jugendwerkhof und der weiteren Vergangenheit des Geländes
Antworten
Benutzeravatar
Krumi63
Beiträge: 284
Registriert: 26. Apr 2019, 21:58
Hat sich bedankt: 385 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal

Re: Willkommen

#411

Beitrag von Krumi63 » 17. Okt 2019, 22:02


Hallo Quastin,

auch hier noch mal ein persönliches Herzlichen Willkommen hier im Thema von Bräunsdorfern für Bräunsdorfer.
Noch ist im alten Forum mehr über uns zu erfahren als hier, doch die kommenden Zeiten werden das noch ändern. Du tust also der Zeit gut daran dich (auch) im alten Forum zu belesen.
Für deine Fragen, für gewünschte Informationen oder auch für deine persönlichen Worte empfehle ich jedoch dieses Forum.
Ich schrieb ja gestern in der Antwort-Mail an dich das ich dich (wie von dir vorgeschlagen) anrufen werde, das wird auch noch kommen. Heute abend war ich leider wieder länger arbeiten als voraus zu sehen, sonst hätten wir schon telefoniert.
Was deine obigen Worte betrifft kann ich dir versichern das es uns fast allen erging wie dir... bis -und als wir- auf's alte Forum und das dortige Bräunsdorf-Thema stießen.
Was daraus wurde und was wir daraus mach(t)en recherchierst du grad... ;)

Um zum November-Treffen zu kommen brauchst du nichts weiter tun als hinzukommen. Es sei denn du brauchst eine Übernachtungsmöglichkeit, dann solltest du dich kümmern.
Im Grunde genommen erfährst du alles wenn du hier im Forum die Treffenthemen durchliest, insbesondere das aktuelle Thema “Auf ein neues, zum Zweiten“. In den Treffenthemen erfährst du alles wichtige, denn der Ablauf hat inzwischen Tradition.
[auch im alten Forum gibt es diese speziellen Bräunsdorf-Treffenthemen]

Falls du Fragen hast frage einfach und natürlich würden wir uns freuen wenn du auch über er- und durchlebtes und über deine Zeit in unserem gemeinsamen Kinderheim Bräunsdorf berichtest.

Bis demnächst und liebe Grüße, natürlich an alle Bräunis,

euer Fischkopp Krumi

Quasti
Beiträge: 15
Registriert: 16. Okt 2019, 20:54
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Willkommen

#412

Beitrag von Quasti » 18. Okt 2019, 22:00

Ich galube ich hätte diese Tür nie aufmachen sollen.
Bei allem was ich jetzt gelesen habe, sind sind so unfassbar viele Erinnerungen wieder hoch gekommen.
Es geht mir gerade nicht sehr gut.
Sorry,wenn ich das hier so schreibe.
Ihr scheint mit Eurer Vergangenheit recht gut klar zukommen. Ich kann hier hier lesen, dasss Ihr eine tolle Gruppe seid.
Diese ganze Heimzeit habe ich total verdrängt, aber jetzt ist alles wieder da. Als ob es gestern war!
Ich wäre Euch dankbar, wenn Ihr mir helfen könntet!
Wie habt Ihr das geschafft???
Liebe Grüße Uwe

Quasti
Beiträge: 15
Registriert: 16. Okt 2019, 20:54
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Willkommen

#413

Beitrag von Quasti » 18. Okt 2019, 22:04

Aber ich habe noch eine völlig sachliche Frage.
Ist Waldemar Marks der jüngere der Marx-Brothers?
Ich habe gelesen, das ere an allen Treffen teilgenommen hat. Wenn er der jüngere ist,dann war er für zwei Jahre mein Erzieher. An ihn habe ich eher gute Erinerungen.

Peter2
Beiträge: 143
Registriert: 26. Mai 2019, 22:24
Hat sich bedankt: 290 Mal
Danksagung erhalten: 224 Mal

Re: Willkommen

#414

Beitrag von Peter2 » 18. Okt 2019, 22:11

bei mir war es so, dass in meiner Zeit ( 1963 - 66 ) noch " humanere" Bedingungen geherrscht haben, was sicher auch dem damaligen Heimleiter zuzuschreiben war, 1967 wurde ich dann wegen " versuchter Republikflucht " in den Strafvollzug gesteckt, was ich da bereits mit 16 erleben musste stellt alles Bisherige in den Hintergrund ...
ich denke Krumi und die "Späteren" können Dir da bessere Ratschläge geben

Dem ganzen Haufen ein schönes Wochenende,
die Mutti weilt ja im Sündenbabel Hamburg, aber ich glaub zu Olivia Jones in die Reeperbahn wird sie net gehen, obwohl gerade da etwas für die Damenwelt geboten wird - Man-Strip :o :-D

Benutzeravatar
deschawü
Beiträge: 66
Registriert: 28. Apr 2019, 20:47
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal

Re: Willkommen

#415

Beitrag von deschawü » 19. Okt 2019, 08:55

Ich wäre Euch dankbar, wenn Ihr mir helfen könntet!
Wie habt Ihr das geschafft???
Liebe Grüße Uwe
[/quote]

Hallo Uwe

erst mal herzlich willkommen in unserem Haufen -------

auch ich habe diese sogenannte Tür erst nach 40 Jahren wieder aufgestoßen ..eher durch einen Zufall ...auch ich hab genau an dem Punkt gestanden ,wo du dich jetzt befindest...auch ich habe mich gefragt ob es richtig war .....
JA und nochmal JA....erst wenn man sich bewusst ist ,das wir in einem System aufgewachsen sind ,welches dazu diente ,ein Kind zu brechen ,nur weil es nicht den Normen dieses Systems entsprach und durch diese offenen Tür Menschen kennengelernt hat denen das gleiche Schicksal bestimmt war und gerade mit denen ins Gespräch zu kommen ...gerade das hilft der Vergangenheit zu trotzen...es gibt nichts besseres ..

es ist auch nicht von der Hand zu weisen ,das gerade unter den Bräunis und den dazugehörigen Erziehern
( Marks Brother , Forums-Mutti , und solche die ihre Examen -Studien mit unser Hilfe geschrieben haben) eine Freundschaft entstanden ist ,die der gleichen sucht.....

natürlich hatten wir auch schon ein paar Eintagsfliegen im Forum oder solche die sich nur am Leid anderer hochschaukeln ..aber sowas gibts ja überall...

Uwe ----wenn ich dir als alter Mann einen Rat geben müsste oder sollte ...komme zum Treffen --lerne den Haufen kennen --- und du wirst ruhiger und ausgeglichener wieder nach hause fahren !!!!

also bis die Tage ---das deschawü

manfredo
Beiträge: 283
Registriert: 28. Apr 2019, 12:50
Hat sich bedankt: 297 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: Willkommen

#416

Beitrag von manfredo » 19. Okt 2019, 17:27

Hallo Freunde! nun nach langer zeit wiedermal etwas von mir zuhören ,das war ja auch fällig.
am 7. September war der Hausarzt bei mir und es war ja soweit alles gut, bis auf meine Nieren, die zuwenig Flüssigkeiten bekommen. hab ihn aber versprochen den nächst zusaufen bis es oben wider raus kommt. bei mein bisschen Humor gab er mir gleich eine Spritze gegen die Grippe ,das macht er schon jahrelang mit mir. Nun ist aber ein Problem aufgetreten . Ich habe eine Arznei für meine Krämpfe für fie Füße bekommen ,mit den Name LIMPTAR was ja auch bisher geholfen hat . Nur seit dem ich die Arznei nehme hab ich ein Unwohlsein ,und mügigkeits Erscheinung ,weiterhin bekam ich im Brust und Bauch Bereich lauter kleine rote Pickeligen und ein Jus zeitz .
Es fing schon an als ich bei Walter war ,und mir war es garnicht gut. Aber Walter hatte schon so oft angerufen ,das ich ihn Besuchen sollte ,und so hab ich den Samstag ausgenutzt ,da es ja wirklich ein schöner Wetter war. Auch Peter 2 hatte mit mir gesprochen ,aber leider hab ich ihn nicht versanden ,und so ist es zu kein vernünftiges Gespräch gekommen.Ich war froh als ich wider zuhause war und mich in mein Bett begeben konnte . Bin einige malle am Lapi gewesen ,wollte schreiben ,aber immer die Müdigkeit und Lustlosigkeit ,so das ich mich wider ins Bett legte. habe mein Arzt unterrichtet das es mir auf Grund der Spritze und der Arznei Limptar die Beschwerde hab ,und der sagte ich solle das mal weglassen , worauf es mir bedeutend besser ging.
Nun denk ich das ich wider einigermaßen in Ordnung bin und öfters wider meine Schreiberei im Forum beitragen kann.Es hat sich auch einiges in Forum zugetragen ,das Heist das da noch einige uns gefunden haben , die ich alle aufs Herzlichste Begrüße und hoffe das ich sie auch noch kennen lerne. Solltees mir Gesundheitlich Gut gehen werde ich auch kommen und für Übernachtung ,wenn Andy für mich nichts reserviert hat werde ich selbst sorgen . Das Jana in Hamburg war das hab ich auch erfahren wünsche nur das es ihr gefallen hat . Nun noch Mals auf Peter 2 zurück zukommen der ja als Waldgeist Pilze sammelt , aber den ich am Telefon verlaengte ,den hat er mir noch nicht gebracht, und so muß ich mich weiter mit mein Unikum rumärgern. Ja Freunde die Schweis aus Brüche sind jetz vorbei ,und ich habe wider frischen Lebensmut bekommen hab auch etwas abgenommen ,aber das wird sich schon wider geben. Übrigens Walter ist heut noch nicht darüber weg das Peter nicht mehr da ist ,und will unbedingt mit mir im könnenden Frühjahr zu Peters Mutter fahren . Was die Gedenkstätte in Bräunsdorf ist nun mit einer Pflege ist es immer schlecht ,da es für mich immerhin 420 Kilometer sind, und in einnen Tag zurück ,das wäre zu viel . Schade das es Bein Frank keine Übernachtung mehr gibt ,dann wäre es viel leichter und die Ölmühle. Nun ich hatte schon beim Treffen mein Problem mit den laufen .So Freunde Nun ein Schönen Sonntag ,den ich euch Wünsche und hoffe das wir zum Treffen wenigsten Schneefreie Fahrt haben. Mit besten Grus vom Hausgeist besonders die Neuzugänge die ich ja ach mal kennenlernen möchte .Gruß Manfredo

manfredo
Beiträge: 283
Registriert: 28. Apr 2019, 12:50
Hat sich bedankt: 297 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: Willkommen

#417

Beitrag von manfredo » 19. Okt 2019, 21:28

Hallo ! ich kann es nicht lassen ,muß doch noch einiges schreiben.
Hab erst mal alles gelesen was da neuerschienen ist ,und besonders von Quastin , das er lange gebraucht hat überhaupt zu uns zu finden. natürlich freue ich mich für,jeden Bräunsdorfer der hier erscheint, und möchte dich auch noch Mals herzlich willkommen heißen .
]auch ich habe lange gesucht bis ich das richtige Forum gefunden habe ,nur schade das es aus meiner zeit sich wirklich keiner gemeldet hat. Nun da ich schon als Säugling im Heim war ,und das fast bis zum 18. Geburtstag .
Ich habe viele Heime durchgemacht ,aber Bräunsdorf bringen mir die meisten Erinnerung, auch wenn es nicht so war ,wie in spätere Zeiten .
Ein Zuckerlecken gab es bei uns auch nicht , nur waren es andere Zeiten ,und dem entsprechend auch mit der Behandlung ganz anders.
Ich war auch schon bei vielen anderen Heimtreffen, aber Bräunsdorf ,das war für mich wie ein Magnet . Ich muß auch sagen das ich viele Wochen abwesend war und mich aus dem Hein entfernte . Und so ist es Heut noch das ich durch Heut noch im Gedanken wie ein Heimkind fühle ,und jede Reise die ich mache mich an Bräunsdorf Erinnerung bringt . Vogel frei Fühle ich mich bei jeden Ausflug ,und das wir immer so bleiben.
Ja Quastin ich habe kaum eine Schule Besucht , denn bei uns war die Arbeit wichtiger als die Schule ,und so kommt es das ich wirklich noch sehr viele Schreibfehler mache ,denn das schreiben hab ich erst richtig durch das Forum kennen gelernt , und ich muß sagen das mir sehr viel geholfen wurde ,und ich kein Spot erwarten brauchte.
Bei anderen Heim Treffen , war wohl gerne dabei ,aber zum mitreden war garkein Möglichkeit ,das ich über Haupt nichts aus den Heinen erzählen konnte. hier in Bräunsdorfer- Heim ,das kann ich Berichten ,wie es Früher gewesen war und wie sich die Zeit danach verändert hat .
Ich Wünsche Dir das du dich in unsern Haufen wohl fühlst
vor allen du Kannst hier wirklich alles schreiben ,so das kein auswärtiger mitlesen kann. Wünsch dir nun alles gute ,bis auf ein baldiges Treffen Gruß vom Hausgeist Manfredo.

manfredo
Beiträge: 283
Registriert: 28. Apr 2019, 12:50
Hat sich bedankt: 297 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: Willkommen

#418

Beitrag von manfredo » 22. Okt 2019, 15:57

Hallo braunes ! der Sonntag ist rum, und auch am Montag hat sich nichts ereignet.
Hab mal geschaut, es sind noch 31 Tage, wo so ein kleines Treffen wider statt findet.
Natürlich habe ich die Absicht zukommen, aber ich muß immer auf mein Gesundheitlichen zustand achten, und auch das Wetter das mich natürlich sehr bemerkbar macht.
Heut mal so ein bisschen an Bilder geschaut , die ich euch aber nicht vorenthalten möchte .
Im Allgäu war ich ja dieses Jahr häufig gewesen ,und so habe ich auch mal eine Reise an die Grenze Marienborn - Helmstadt und in Richtung Nordsee angesteuert. ins Nordseebad Dangast .
Es war sehr heiß an dem Tag ,und ich war durstig. hab am Strand ein Kaffee aufgesucht ,die es ja massen weise dort gab . Ein Eiskaffe bestellt , und habe probt 6 Euro dafür blechen müssen.
Weiterhin habe ich mir dort schlammige Füße geholt ,was ja richtig ekelhaft war.
Na ja ich war ja nicht der einzige ,aber ich war es auch nicht gewohnt ,nein an der Ostsee habe ich es nicht gekannt.. aber alles im ganzen ,ich hab sehr viel erlebt ,zu. mal ich die ganze Strecke an der Holländischen Grenze ,bis in die Pfalz ,Landau .danach weiter nach Offenburg ,wobei ich das ehemalige Flüchtlingsheim aussuchte ,in dem ich im Jahre 1954 war ,aber nur für kurze Zeit ,denn von dort wurde ich nach Schwäbisch - Hall untergebracht. so das wäre erst mal ein teil meiner reise. einige Bilder werde ich noch rein setzen.
Grus vom Hausgeist Manfredo an alle Heimkinder .

manfredo
Beiträge: 283
Registriert: 28. Apr 2019, 12:50
Hat sich bedankt: 297 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: Willkommen

#419

Beitrag von manfredo » 22. Okt 2019, 16:13

hab schon 2cmal die Bilder reingesetzt ,sehe aber keines, pro Bier es noch mal

Schalli

Re: Willkommen

#420

Beitrag von Schalli » 22. Okt 2019, 19:15

Keine Ahnung wo ich es jetzt tun sollte, daher mache ich es hier. Bin Leipziger und war in Mittweida und bräunsdorf. Bin 51 Jahre alt Legasthenaticker. Freue mich das es noch so ein forum gibt, danke sehr. Beste Grüße aus Leipzig. PS mein Avatar sagte mir Bild zu groß, dann eben ohne

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste