Willkommen

Hier ist die Stammgruppe der Bräunsdorfer (Martin-Anderson-Nexö Spezialkinderheimes )/Jugendwerkhof und der weiteren Vergangenheit des Geländes
Antworten
manfredo
Beiträge: 294
Registriert: 28. Apr 2019, 12:50
Hat sich bedankt: 323 Mal
Danksagung erhalten: 280 Mal

Re: Willkommen

#481

Beitrag von manfredo » 4. Nov 2019, 19:57

:-D :-D Als Ansteht, das mußte ja kommen .Du bis nur neidisch das du noch kein Geburtstag hast. Aber Tröste dich in 18 Tage hast du die Möglichkeit das nachzuholen ,Andy wartet schon auf dich den ich kann da nicht mithalten :-
Grder vom Geist von Bräunsdorf

unlesbare Dateianhänge gelöscht - Krumi63

Peter2
Beiträge: 170
Registriert: 26. Mai 2019, 22:24
Hat sich bedankt: 339 Mal
Danksagung erhalten: 277 Mal

Re: Willkommen

#482

Beitrag von Peter2 » 4. Nov 2019, 20:26

Nachricht von Walter, es geht ihm gut, nur sein Zimmernachbar schnarcht... morgen wird er entlassen und in Zukunft wird er Einiges am Tabletten schlucken müssen, hab ihm gesagt das er sich daran gewöhnen wird da es ja für ihn nun lebenswichtig ist

Quasti
Beiträge: 16
Registriert: 16. Okt 2019, 20:54
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Willkommen

#483

Beitrag von Quasti » 4. Nov 2019, 21:03

Hallo Ihr Lieben,
ich weiß nicht warum. Aber, wie ich schon geschrieben hatte, haben ich alles vergessen was mir in Bräunsdorf angetan wurde. Es war wirklich völlig weg! Seit ich vor nun vier Wochen dort war, kann ich kaum noch schlafen. Trinke viel zuviel. Alles ist wieder da. Die Schläge, die Zelle und die Demütigungen! Wie seid Ihr damit zu recht gekommen?
Das Telefononat mit Dir Krumi hat so gut getan. Danke, dass Du mich zurück gerufen hast!
Ich freue mich auf das Treffen. Ich habe große Hoffnung, dass Ihr wisst wie man mit diesem Kapitel der Vergangenheit zurecht kommen kann.
Ich tue mich im Moment sehr schwer damit :-(
Liebe Grüße Uwe

Benutzeravatar
Krumi63
Beiträge: 310
Registriert: 26. Apr 2019, 21:58
Hat sich bedankt: 468 Mal
Danksagung erhalten: 338 Mal

Re: Willkommen

#484

Beitrag von Krumi63 » 4. Nov 2019, 21:34

Quasti, das wichtigste ist erstmal das du versuchst die Schuld dafür NICHT bei dir selbst zu suchen.
Und an zweiter Stelle ertränke nicht deine Fragen, Sorgen und Gedanken, das hilft vielleicht über den Moment, aber nicht über das Leben.
Viel macht auch die Erinnerung, hast du nichts positives aus Bräunsdorf in deinen Erinnerungen, rein gar nichts??
Falls doch, dann versuche die Gedanken dahin zu lenken. Du brauchst erst mal “Objektivität“ um den Rest zu verstehen oder damit klarzukommen.
Das es nicht einfach wird wissen WIR alle hier.

Viel Glück und Grüße, Krumi

Benutzeravatar
Jenna
Beiträge: 128
Registriert: 26. Apr 2019, 21:17
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 192 Mal

Re: Willkommen

#485

Beitrag von Jenna » 4. Nov 2019, 22:30

Typische absteb-Glückwünsche 🤣😁

Also... wichtig ist mir, Quasti zu antworten... Wobei ich da ne ganze Weile überlegt habe ob ich's tu oder nicht. Ich hatte das selbe (blöde) Gefühl wie ganz am Anfang bei Euch, verrückter Haufen, nicht antworten zu dürfen, weil, wie Ihr ja wisst... Ich kein Zögling war. Uhhh... Ich höre wie Ihr denkt... Die nu wieder... Und ich kann sehen, wie Einige die Augen verdrehen, weil wir DAS Thema ja schon laaannnge hinter uns gelassen hatten... 😁🤣.... Hab ich auch hinter mir lassen können und genau das ist der Grund warum ich Quasti antworten möchte... Punkt 1 ist der, den Krumi schon genannt hat, Quasti... und den ich auch jedem Heimkind immer wieder sage...DU hast keine Schuld. DU hast keine Schuld das Du da „eingeliefert" wurdest und Du hast auch keine Schuld an der Behandlung, die Dir da wiederfahren ist. Punkt 2... Jedem von uns ging es ähnlich wie Dir, nachdem wir diese Tür aufgestoßen hatten. Ich selbst habe erst vor wenigen Jahren wieder den Mut gehabt mich diesem Teil meiner Vergangenheit zu stellen. Das ich diese Tür offen lasse, ist das Ergebnis von langen Gesprächen mit den Bräunis. Und genau das wird Dir auch passieren. Ich habe bei meinem ersten Treffen gefühlte Stunden in der Zelle gesessen, weil ich da eines der für mich schlimmsten Erlebnisse hatte. Und das Beste war... Mir wurde von den anderen die Zeit gegeben da sitzen zu können, mit meinen Gedanken und Gefühlen. Es wurde akzeptiert. Es kam immer mal jemand vorbei von den anderen, man hat auch kurz drüber gesprochen, aber das war es auch. Keiner hat das komisch gefunden oder nicht verstanden. Anjaa war zwar zwischendurch da und hat gesagt ich soll da rauskommen, weil sie gemerkt hat das es mir beschissen geht, aber auch sie hat akzeptiert das ich zu dem Zeitpunkt einfach noch nicht abgeschlossen hatte.
Und ich kann Dir nur den Rat geben... Komm zum Treffen, stell Dich dem ganzen, geh nochmal allein oder mit wem auch immer von den Bräunis da durch... Und versuche zu reden... Deine Erinnerungen zu teilen... Es wird Dir helfen. Weil da alle im selben Boot sitzen und Dich Jeder verstehen wird.

manfredo
Beiträge: 294
Registriert: 28. Apr 2019, 12:50
Hat sich bedankt: 323 Mal
Danksagung erhalten: 280 Mal

Re: Willkommen

#486

Beitrag von manfredo » 5. Nov 2019, 12:12

Hallo Quasi !Es Freut mich das du dich entschlossen hast ,uns am 22. 11.
bei unser kleines Treffen Teilzunehmen. Ich der Hausgeist von Bräunsdorf
kann da allerhand erzählen . Aber das Bräunsdorf war ja nicht für mich das schlimmste. Ich war ja schon im Heim als Säugling mit 3 Monaten ,
Bin 1934 zur Weltgekommen aber will nicht alles noch mal schreiben .
Nur meine Schlimmste Zeit war in Knaben Erziehungsheim in Heilbronn bei Neuruppig . Es war evangelisches Kinderheim für schwer erziehbare.
Nun Frage ich mich wer mich zum schwer erziehbaren Zögling gemacht hat, da ich ja ständig im Heim war ? Du Glaubst garnicht wie es in den Heim Heilbronn war ,ein Tag ohne Prügel, das konnte ich nicht sagen ,den das war täglich ander Tagesordnung.Zu mal ich Bettnässer war ,wurde ich besonders bestraft, nicht nur vom Erzieher ,nein auch schwer darunter gelitten unter den mit Zöglingen,Schlimm war das immer ,wenn wir den Fußboden mit einer Glasscherbe ,oder auch mit ein Stück Blech Abschaben mußten denn das war Holzdielung und geölt,und dabei auf den Knie rutschten. Am Wochenende beim duschen meist nur für 2 Minuten Warm Wasser ,und danach Kalt geduscht .
2 Jungen waren dazu bestimmt vorher den Kessel anzuheizen und bei 70 Kinder war das Warme Wasser im nu verbraucht . Frühsport ,und das in einer kurzen Tornhose aber bei jeden Wetter ob Regen ,oder Schnee .
Ja wir sollten gedrillt werden für den Nachwuchs der Wehrmacht Mein Bettnässen ,so wie auch einige anderen die einnässen wurde auch die Kälte nicht besser ,nein im Gegenteil immer schlechter . Der Tages Ablauf ging vom Morgen Apell Mit strammstehen und ,den Hitlergruß,
und danach die Arbeit Einteilung. Jede Woche wurden 2 mann bestimmt Bestimmt die die Kloküben entbehren mußten ,denn das waren Klo aus Bretter beschlagend sahen aus wie Beiststühledas. das Heim hatte eine Landwirtschaft ,in dem die Größeren Knaben arbeiteten ,auch wir kleinen wurden nicht verschont und wurden zur Feldarbeit eingeteilt . Also das sind nur kleine Beispiele die ich hier genannt habe . Ja Quasti ich kann nur sagen das ich Froh war als der Krieg vorbeiwarf ,und ich in ein Kinderheim nach Berlin Wannsee kam . Dort fühlte ich mich wie in ein Schlaraffenland ,das Heist natürlich was die Behandlung anging ,den Essen gab es dort auch gerade so das man nicht verhungerte . Oft sind wir Nachts aus dem Heim ,und in die Schrebergärten ,und alles Esbares war wir erwischten wurde mitgenommen. Aber zum Schluß noch gesagt ,das Wannsee für mich das schönste Heim war ,und ich habe mich oft gewünscht das ich dort wider hinkomme. 1848 war ich in ein Katholisches Kinderheim in der Lausitz,und wurde dort als schwer erziehbar eingestuft ,und somit kam ich in Herbst 1958 Nach Bräunsdorf im Frühjahr.1949 Wurde das Kinderheim aufgelöst ,und ich kam nach Zwickau wo ich Konfermirt werden sollte . leider war ich ausgerissen und später als ich aufgegriffen wurde ,das war in Zwickau wurde ich nach Dresden ins Heim am Heller gebracht ,bis sie überhaupt feststellten wie und wo ich herkam . zum Schuss kam ich wider nach Bräunsdorf ,natürlich war ich zuvor noch in einige andere Heime da ich nach Bekanntwerden ,das ich nach Bräunsdorf soll weiterflüchtete zum Beispiel in Kötteritzch ,was jetzt Sehmut heimst. Als ich habe
dasheim leben überlebt und , und bin auch sehr gut mit der Welt zurecht gekommen .aber ich habe ja nie gewusst wie es ist wenn man bei seine Eltern ist ,das kannte ich ja garnicht ich habe keine Liebe gekannt ,und habe auch Später nie meine Kinder im Armnehmen können und sie mal sogrichtig abknuddeln können. Heut lieblich alle Kinder und möchte allen etwas gutes tun .Was mein Schreiben betrifft, das ist natürlich miserabel ,aber wo hab ich das gelernt ,nur hier im Forum mit viel Unterstützung von den Mitgliedern denen ich mein Dank aussprechen möchte.Grus Manfredo

manfredo
Beiträge: 294
Registriert: 28. Apr 2019, 12:50
Hat sich bedankt: 323 Mal
Danksagung erhalten: 280 Mal

Re: Willkommen

#487

Beitrag von manfredo » 6. Nov 2019, 09:42

Hallo Janna ! kennst du drauf deutscher, Marmor Stein und Eisen bricht ,aber uns Oma Janna nicht .
Oh Janna ein Herzlichen Glückwunsch ,zu dein 4, Enkel. Jana du kannst stolz sein das du soviel Enkel hast ,und ich Glaube ,das du auch eine Gute OMA sein wird. Mögen die Kleinen gut gedeihen und Gesund aufwachsen. Mit Kindern hast du ja schon viel Erfahrung,also wird es dir nicht schwerfallen die Engelchen zulieben wie deine eigenen Kinder. Ich wünschte mir immer so eine Oma zuhaben ,aber mir ist das Glück nicht gegeben worden. Fg Manfredo

Peter2
Beiträge: 170
Registriert: 26. Mai 2019, 22:24
Hat sich bedankt: 339 Mal
Danksagung erhalten: 277 Mal

Re: Willkommen

#488

Beitrag von Peter2 » 6. Nov 2019, 11:29

...den inneren Schweinehund überwunden und begonnen die Räuchermännle aus ihrem Bett zu holen...
da ich ja erst am 1.Advent wieder zu Hause sein werde macht sich diese " vorzeitige Tat " einfach erforderlich denn auf Grund der Masse an den Figuren ( 85 St.+ div Nussknacker usw) benötige ich dazu `nen halben Tag und da ja am 1.Advent auch offizieller Stollenanschnitt ist muss es also vorher erledigt werden … :mrgreen: :roll:

Peter2
Beiträge: 170
Registriert: 26. Mai 2019, 22:24
Hat sich bedankt: 339 Mal
Danksagung erhalten: 277 Mal

Re: Willkommen

#489

Beitrag von Peter2 » 6. Nov 2019, 11:32

Peter2 hat geschrieben:
3. Nov 2019, 21:16
Formel 1 abgestellt, typisch Ferrari, da wird wieder geschlampt das dem Vettel sein Auto keine 20 Runden hält...

Benutzeravatar
Jenna
Beiträge: 128
Registriert: 26. Apr 2019, 21:17
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 192 Mal

Re: Willkommen

#490

Beitrag von Jenna » 6. Nov 2019, 13:37

Dankeschön, Manfred... 😘.... Also, meine Kinder behaupten immer die Enkel würde ich noch lieber haben als sie. Das stimmt natürlich nicht. Meine Kinder behaupten auch das die Enkel bei mir viel mehr dürften als sie früher... Das stimmt definitiv 😂... Ist ja für mich auch logisch... Meine Kinder „musste" ich erziehen... Meine Aufgabe bei den Enkeln sehe ich so, das ich sie verwöhnen darf und ihnen Blödsinn beibringen... Und wenn sie genügend Blödsinn können, gebe ich sie wieder bei den Eltern ab 🤣😁😈

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast